IRENA und T-RENA

  • +49 209 380 33 -152

    Nachsorgebüro Orthopädie & Kardiologie

  • Mo. 09:00 bis 16:00 Uhr
    Di. 09:00 bis 14:00 Uhr
    Mi und Do. 09:00 bis 17:00 Uhr
    Fr. 09:00 bis 12:00 Uhr
  • medicos.AufSchalke Reha GmbH & Co. KG Parkallee 1 45891 Gelsenkirchen
  • nachsorge@medicos-AufSchalke.de

Intensivierte Reha-Nachsorge

Bei IRENA handelt es sich um eine (multimodale) kompakte Gruppentherapie mit Inhalten, die individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Die Intensivierte Reha-Nachsorge kann grundsätzlich bei allen Erkrankungen angezeigt sein. Dabei werden verschiedene Leistungen wie Training, Schulung und Beratung kombiniert. 

Um an IRENA teilzunehmen, müssen bei Ihnen mindestens zwei Problembereiche vorliegen, die Sie bearbeiten möchten, wie zum Beispiel Bewegungsmangel und Übergewicht. IRENA beginnt innerhalb von drei Monaten nach Ende Ihrer medizinischen Rehabilitation und muss innerhalb von zwölf Monaten nach dem Ende der medizinischen Rehabilitation abgeschlossen sein. Das Programm umfasst 24 Behandlungseinheiten von jeweils 90 Minuten. Bei IRENA ist ein ärztliches Aufnahme- und Abschlussgespräch vorgesehen.

Die Gruppentherapie wird mit maximal zehn Teilnehmern durchgeführt und findet in der Regel ein bis zweimal Mal pro Woche statt. Die Gruppen werden zu unterschiedliche Zeiten über den ganzen Tag verteilt angeboten, um Ihnen eine höchstmögliche Flexibilität (z.B. bei Schichtdiensten) in der Planung ihres IRENA Programms zu ermöglichen.

Ablauf
medicos.AufSchalke bietet IRENA für die Indikationsbereiche Orthopädie, Kardiologie, Psychosomatik und Uroonkologie an. Auf den Flächen der gut ausgestatteten medizinischen Trainingstherapie wird jedem Patienten ein individueller Trainingsplan für die Geräte erstellt. Die ganzheitlichen Trainingskonzepte zielen darauf ab, innerhalb von 60 Minuten Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Ausdauer individuell und indikationsspezifisch zu trainieren. Beim IRENA-Programm stehen zusätzlich 30 Minuten Trainingszeit für den Bereich der arbeitsplatzbezogenen Trainingstherapie zur Verfügung - und bei Bedarf Seminare zu den Themen Stressbewältigung/Entspannung oder Ernährung . Dieser zeitliche Aufwand lässt sich gut in den Tagesablauf integrieren und ist ausreichend, um der Rehabilitation eine nachhaltige Wirkung zu verleihen.

Die Intensivierte Reha-Nachsorge kann nicht verlängert werden.