Therapie

Pilates Großgerätetraining im medicos.AufSchalke

Was ist Pilates?

Pilates ist ein ganzheitliches Training für den Körper und den Geist. Es verbindet eine bewusste Atemtechnik mit einem Repertoire aus vielfältig kombinierbaren Kräftigungs-, Koordinations- und Dehnungsübungen, die durch die Präzision ihrer Anwendung ein gemeinsames Ziel verfolgen: die Aktivierung der tiefen Schichten der Rumpfmuskulatur. Das „Powerhouse“, bestehend aus der innersten Schicht der Bauchmuskulatur, dem Beckenboden, der tiefen Rückenmuskulatur und dem Zwerchfell, bildet dabei den Ausgangspunkt für eine Aufrichtung von Körper und Geist von innen heraus, was eine äußerlich sichtbar positive Veränderung bewirkt.

 

Abb. Josef Pilates im Alter von 58 Jahren

Joseph H. Pilates, geboren 1883 in Mönchengladbach, entwickelte Anfang des 20. Jahrhunderts in New York seine Trainingsmethode „Contrology“, die sich daraufhin rasch in der Tanzszene Amerikas ausgebreitet hat. In den 1990er Jahren wuchs das Interesse an dieser Trainingsform auch in Europa, nachdem prominente Athleten die Effektivität der Methode bestätigt hatten und australische Wirbelsäulenforscher die Ansteuerung der Rumpf- und Extremitätenkontrolle über die primäre Aktivierung der tiefen Schichten der Rumpfmuskulatur nachgewiesen hatten. Deshalb fokussiert das Pilates-Training primär die Rumpf- und Extremitätenstabilität, ermöglicht aber zudem eine effizientere Kräftigung und Dehnung aller Muskelgruppen.
 (Quelle: www.pilatespolestar.de)