Prävention

Langfristige Begleitung

Das Präventionsprogramm gliedert sich im medicos.AufSchalke in eine dreitägige Initialphase, eine zehnwöchige Trainingsphase und eine Eigenaktivitätsphase von 4 Monaten. Den Abschluss der 7-monatigen Prävention bildet ein Auffrischungstag.

Eingangsdiagnostik mit:

  • psychiatrischem Gespräch und Indikationsprüfung
  • Anamnese (biographisch und berufsbezogen)
  • psychologischer Diagnostik
  • körperlicher Untersuchung und pflegerischer Aufnahme

Initialphase (1. Woche):
an 3 Tagen im medicos.AufSchalke mit

  • Gesprächstherapie
  • Ergotherapie
  • Bewegungs- und Entspannungstherapie,
  • Achtsamkeitstraining und
  • Ernährungsberatung

Berufsbegleitende Trainingsphase (10 Wochen):
an zwei Tagen in der Woche mit

  • Gesprächstherapie
  • Ergotherapie
  • Bewegungs- und Entspannungstherapie

Eigenaktivitätsphase (4 Monate):
aktivieren und vertiefen des Erlernten und Übertragung der neuen Muster in den Alltag. In dieser Phase werden die neuen Impulse eigenverantwortlich umgesetzt.

Auffrischungstag (1 Tag):
direkt im Anschluss an die Eigenaktivitätsphase nochmals ein Tag im medicos.AufSchalke mit

  • Gesprächstherapie
  • Ergotherapie
  • Bewegungs- und Entspannungstherapie
Abb. Phasenmodell Prävention Psychosomatik im medicos.AufSchalke