Präventionskurse

Kurse im Wasser

Bewegung im Wasser ist zu jedem Zeitpunkt eine schonende Form der Bewegung. Durch den Auftrieb reduziert sich das eigene Körpergewicht auf annähernd ein Zehntel. Die Belastung für Gelenke, Sehnen und Bänder nimmt deutlich ab, das Verletzungsrisiko wird auf ein Minimum reduziert.

Der eigentliche Schwerpunkt der Wassergymnastik liegt im Kraft-Ausdauer-Training. Durch den Wasserwiderstand bietet Wasser ausgezeichnete Bedingungen für ein Konditionstraining. Da die Muskeln bei jeder Bewegung den Wasserwiderstand überwinden müssen, werden einfache Grundbewegungen der Arme und Beine zum Kraftausdauertraining. 

Aquajogging

  • Dauerhaft in einer Tiefe von 1,80 m
  • Als Hilfsmittel setzen wir hierbei  Auftriebsgurte für alle Körpergrößen oder andere Auftriebsmaterialien ein
  • Neben der Förderung der Ausdauer durch das dauerhafte Joggen im Wasser, findet beim Aquajogging auch ein Krafttraining für die oberen Extremitäten statt
  • Durch die dauerhafte Laufbewegung wird die Ausdauer trainiert
  • Durch den Einsatz von Auftriebsmaterialien findet ein Kraft-Ausdauertrainig für den Oberkörper statt
  • Durch Intervalleinheiten oder ein Zirkeltraining kann das Training zwischenzeitlich intensiviert werden

Zielsetzung und Schwerpunkt
Förderung der Ausdauer und die Kräftigung der gesamten Muskulatur des Körpers

Dieser Kurs ist besonders gut geeignet für Teilnehmer mit Beschwerden an der Wirbelsäule und den Gelenken oder mit Adipositas.

Aquajofit

  • Die Wassertiefe variiert (einige Einheiten finden mit Bodenkontakt statt, andere in einer Wassertiefe von max. 1,80 m)
  • Wenn kein Bodenkontakt besteht setzen wir als Hilfsmittel Auftriebsgurte für alle Körpergrößen oder andere Auftriebsmaterialien ein
  • Neben der Förderung der Ausdauer durch das dauerhafte Joggen/Bewegen  im Wasser, findet beim Aquajofit auch ein Krafttraining der oberen und unteren Extremitäten statt.

Durch das gezielte Einsetzen von Auftriebsmaterialien werden beim Aquajofit die Beine, der Bauch, Brust, Rücken, Schulter- und Nackenmuskulatur gleichermaßen trainiert. Durch Intervalleinheiten oder ein Zirkeltraining kann das Training zwischenzeitlich intensiviert werden.

Zielsetzung und Schwerpunkt
Förderung der Ausdauer und die Kräftigung der gesamten Muskulatur des Körpers

Dieser Kurs ist besonders geeignet für Teilnehmer, die sich sowohl im tiefen als auch im flacheren Wasser sportlich betätigen möchten.

Aquafitness

  • Die Wassertiefe ist dauerhaft so eingestellt, dass alle Teilnehmer einen guten Bodenkontakt haben
  • Hier steht die Kräftigung der Muskulatur im Vordergrund, die durch den Einsatz unterschiedlicher Materialien trainiert wird. Hierfür nutzen wir z.B. Hanteln, Nudeln, Bretter, Bälle, Flexi Stäbe

Das stetige Gehen, Laufen, Joggen oder Springen stärkt die Ausdauer. Intervalleinheiten oder ein Zirkeltraining intensivieren das Training.

Zielsetzung und Schwerpunkt
Förderung der Ausdauer und die Kräftigung der gesamten Muskulatur des Körpers

Aufgrund des dauerhaften Bodenkontaktes ist dieser Kurs besonders gut geeignet für Nichtschwimmer oder Teilnehmer, die sich im Wasser unsicher fühlen.

Aquawirbelsäulengymnastik

  • Die Wassertiefe ist dauerhaft so eingestellt, dass alle Teilnehmer einen guten Bodenkontakt haben
  • Hier steht die Kräftigung der Muskulatur sowie die Mobilisation und Dehnung im Vordergrund. Hierfür nutzen wir verschiedene Materialien z.B. Hanteln, Nudeln, Bretter, Bälle, Flexi Stäbe

Das stetige Gehen, Laufen, Joggen oder Springen stärkt die Ausdauer. Intervalleinheiten oder ein Zirkeltraining intensivieren das Training.

Zielsetzung und Schwerpunkt
Die Kräftigung der gesamten Muskulatur des Körpers, Mobilisation und Dehnung.

Dieser Kurs ist besonders für Patienten geeignet, die bereits eine orthopädische Vorerkrankung haben.