UPDATE: Schmerzphysiologie im Sport

UPDATE: Schmerzphysiologie im Sport

Schmerzen und ihr Einfluss im Sport - mit diesem Thema befassen sich die Referenten der Veranstaltung im medicos.AufSchalke. Sie hinterfragen in ihren Vorträgen etwa, wie Schmerz grundsätzlich zu bewerten ist und welche Werkzeuge und Therapien zur Verfügung stehen, um eine evidence basierte Therapie mit Erfolg anbieten zu können.

Das medicos.AufSchalke lädt interessierte Ärzte, Therapeuten und Sportwissenschaftler zu dieser Vortragsreihe ein. Anmeldungen sind ab sofort über das Onlineformular, per Mail oder Fax (0209  380 33 - 8129) möglich.

Das Programm

17:00 - 17:10 Uhr 
Begrüßung

Holger Just | Leiter Therapie, medicos.AufSchalke

17:10 - 17:40 Uhr 
Setting the Scene: Schmerzwissenschaften im Sport – wie kann uns Neurophysiologie in der Rehabilitation von Athleten helfen?

Martina Egan-Moog | M.Sc., Post Grad Manip Ther, Physiotherapeut Precision Ascend Pain Management Latrobe University, Melbourne

17:40 - 18:10 Uhr 
Lendenwirbelsäulenbeschwerden bei Sportlern – die Vorteile einer evidence-based Betrachtung

Noel Young | M.Sc. Physiotherapeut/OMT, medicos.AufSchalke

18:10 - 18:40 Uhr 
Leistenschmerz: Klare Symptome mit unklarer Ursache– Worauf ist bei der Behandlung zu achten?

Sebastian Beutler | Leiter PhysiotherapiePraxis, medicos.AufSchalke

18:40 - 18:55 Uhr
Pause

18:55 - 19:25 Uhr 
Die Rolle von Schmerz bei Return to Play Entscheidungen. Welche Kriterien stehen zur Verfügung?

Maik Müller | M.A. Sportwissenschaften und OS Coach, medicos.AufSchalke

19:25 - 19:55 Uhr 
Kopfschmerzen beim Sportler – ein Problem?

Simon Schneider | B.Sc. Sportwissenschaften, M.Sc. Sportphysiotherapie, medicos.AufSchalke

19:55 - 20:25 Uhr
„Bone bruise“ – Schmerz des Sportlers?

Dr. med. Alexander Awakowicz | Chefarzt Klinik Orthopädie und Unfallchirurgie, St. Marien Hospital Buer

 

  • 17. Oktober 2019Donnerstag 17:00
  • medicos.AufSchalke Reha GmbH & Co. KGParkallee 1, 45891 Gelsenkirchen
Diese Veranstaltung ist ausgebucht, es ist keine Anmeldung mehr möglich!