Ambulante psychosomatische Reha

Indikationen

In Beruf und Privatleben sind wir einer Vielzahl von Belastungen ausgesetzt, deren emotionale Bewältigung unterschiedlich gut gelingt. In einigen Fällen gelingt diese nicht oder nicht mehr und Empfindungen wie Überbelastung, Ärger, Trauer und Kränkungserfahrungen ziehen ernste seelische und/oder körperliche Erkrankungen nach sich. Wenn eine Akutbehandlung nicht oder nicht mehr erforderlich ist, kommt eine ganztägig ambulante psychosomatische Rehabilitation in Betracht. 

Das Angebot einer wohnortnahen Rehabilitation richtet sich bei medicos.AufSchalke an Menschen mit folgenden Indikationen:

Affektive Störungen, vor allem:

  • Depressive Episoden
  • Rezidivierende depressive Störungen
  • Anhaltende affektive Störungen

Neurotische, Belastungs- und somatoforme Störungen, vor allem:

  • Phobische Störungen (z.B. Panik, Agoraphobie)
  • Zwangsstörungen
  • Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen
  • Somatoforme Störungen (v.a. anhaltende Schmerzstörung)

Weitere Indikationen für eine ambulante Rehabilitation bei medicos.AufSchalke können sein:

Persönlichkeitsstörungen
Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren,
vor allem:

  • Nichtorganische Schlafstörungen
  • Essstörungen